7. Juni 2018 Richter Augenoptik: „Voller UV-Schutz für die Augen geht uns alle an“

Wir haben im deutschen Sommer zu viel Sonne! Kaum zu glauben bei den vielen Tagen mit Regen oder bewölktem Himmel. Dabei bewahren uns Wolken und Schatten nur wenig gegen die gefährliche ultraviolette Strahlung.Die Weltgesundheitsorganisation WHO macht UV-Strahlung für ungefähr 20 Prozent aller Katarakterkrankungen (Grauer Star oder auch Linsentrübung genannt) mitverantwortlich. Außerdem kann UV-Strahlung zu vorzeitiger Hautalterung führen. Und die empfindliche Augenpartie ist hier besonders betroffen.

Viele Menschen wiegen sich in trügerischer Sicherheit. Bei Sonnenschein tragen sie eine Sonnenbrille, meist bis 400 Nanometer. Zum Schutz der Augen. Doch sobald sie diese absetzen, trifft UV ihre Augen mit voller Wucht. Schuld daran ist unter anderem die sogenannte Streustrahlung. “Der größte Fehler ist, keine Sonnenbrille zu tragen” so warnte Dr. Ludger Wollring vom Berufsverband der Augenärzte und niedergelassener Augenarzt in Essen in einem Interview.

Wir empfehlen für den Outdoor-Sport Kontaktlinsen mit UV-Schutz und darüber eine Sport- Sonnenbrille mit auswechselbaren Filtergläsern oder mit farbveränderlichen Brillengläsern. Die Kontaktlinsen sollten gerade beim Sport natürlich Individuell von uns angepasst werden. Mittlerweile können wir die meisten Sportbrillen direkt ihrer persönlichen Brillenglasstärke anfertigen.

Wir sind glücklich, dass wir unseren Kunden auch klaren Brillengläser von ZEISS anbieten können, die über Ihre Augen vor schädlicher UV-Strahlung bis 400 Nanometer schützen. Dies war bisher nur bei speziellen Sonnenbrillen möglich.

Herr Rüdiger W. Richter, staatl. gepr. Augenoptiker/-Meister, demonstriert die Funktionsweise des neue „Light Protect Solution Demonstrator“ von ZEISS , dabei wird gezeigt wie viel UV-Strahlung durch ein Brillenglas reduziert oder ausgeblendet wird. Die Messergebnisse werden auf das Tablett übertragen und für den Kunden leicht verständlich veranschaulicht.


direkt zum Händler